Mopszucht vom Weetfeld

Andrea Hannig

Telefon: 01774218869

E-Mail: mopszuchtvomweetfeld@web.de

 

Aktuelles

25.03.19

Heute sind die Kleinen schon zwei Wochen alt. Man kann Ihnen beim Wachsen richtig zuschauen, sie entwickeln sich prächtig.

15.03.19

Endlich sind sie da! Am 11.03.19 hat Frida acht gesunde Welpen zur Welt gebracht. Es sind drei Jungs und fünf Mädels. Alle sind gesund und munter und Frida ist wieder eine absolut fürsorgliche Mama.

03.03.19

Das Röntgenbild zeigt das Frida wahrscheinlich sogar unglaubliche 8! Welpen erwartet. Es kann jetzt jeden Tag soweit sein. Da heißt es Daumen drücken.

06.02.19

Jetzt ist es sicher. Fridas Trächtigkeit hat sich im Ultraschall bestätigt. Wir erwarten 5 bis 7 Welpen und freuen uns natürlich sehr! Der Geburtstermin liegt um den 15. März, sodass die Kleinen Ende Mai zu ihren neuen Besitzern ziehen könnten.

Bei Interesse kontaktieren Sie mich gerne.

Hier unser wundervoller A–Wurf vom letzten Jahr 💕

14.01.2019 - Wurfplanung

Es gibt Neuigkeiten! Wir haben Frida wieder decken lassen und freuen uns die Verpaarung mit Eduard of Little Flower bekannt zu geben. 
Er ist toller Rüde ganz im Stand des altdeutschen Mopses in der seltenen Farbe Platinum und stammt aus der bekannten Zucht von Pia Starp die ebenfalls im VMV züchtet (mopszucht-von-den-floesswiesen.de
Fridas Nachwuchs hat sich so toll entwickelt dass ich mit ihr unbedingt einen zweiten Wurf haben möchte. 
In ca. drei Wochen wissen wir ob die Verpaarung geklappt hat, aber ich gehe sehr davon aus. 
Natürlich hoffe ich, für die Welpen wieder so tolle Familien wie bei meinem ersten Wurf zu finden, an die ich sie mit bestem Gewissen abgeben kann. 

Bei Interesse oder Fragen schreibt mir gerne eine Nachricht über das Kontaktformular.

 

Infos zu Eduard:

Wurftag: 16.08.14

PDE: Genotyp N/N (PDE frei)

ED: Grad 0 (ED frei)

Keilwirbel: keine

PL: PL 0 (keine Patellaluxation)

HD: HD 0 (keine Hüftdysplasie)

Louisa (Agnetha vom Weetfeld)

Das ist Louisa (Agnetha vom Weetfeld) 
Sie lebt jetzt bei ihrer neuen Familie in Köln, ist eine richtige kleine Prinzessin und an Allem interessiert. Eine wahre Schönheit ❤️

Ophelia (Antonia vom Weetfeld)

Ophelia (Antonia vom Weetfeld) hat in Lingen Ihre neue Familie gefunden. Der Kleine Wirbelwind macht alle sehr glücklich und hat sich toll entwickelt. Auch sie ist eine echte Schönheit und ich bin sehr stolz. 

Abby und Adele

Abby und Adele haben ihr neues Zuhause in den Niederlanden gefunden. Die beiden Schönheiten haben sich toll in ihr neues Rudel integriert und wissen ihren Charme gekonnt einzusetzen. Die Bilder wurden von Carla Meulman-van den Berg gemacht. Hier der Link zu Ihrer Seite.

 

Welpen

13.03.18

Juhu, endlich haben wir Gewissheit. Gestern war der langersehnte Ultraschall der Fridas Trächtigkeit bestätigt hat. Sie bekommt vier Welpen, man konnte sogar schon die winzigen Herzen schlagen sehen. Wir freuen uns natürlich total und sind sehr aufgeregt. Jetzt gibt es viel zu tun und vorzubereiten. Der Geburtstermin liegt um den 18. April. Wenn sie sich ernsthaft für einen kleinen Mopswelpen interessieren freue ich mich über ihre Zuschriften.  

23.04.18

 

Pünktlich am18.04. hat Frida fünf gesunde Welpen zur Welt gebracht. Es sind vier Mädels und ein Junge. Alle sind gesund und munter. Frida kümmert sich rührend um die Kleinen und lässt sie nicht aus den Augen. Ein Mädchen ist apricot, zwei beige und eines schwarz. der Junge ist ebenfalls schwarz. Jetzt sind die Kleinen schon fünf Tage alt und man kann ihnen buchstäblich beim wachsen zuschauen. Fotos folgen.

20.02.18

Am 15.02. haben wir unsere Frida mit Oswald von den Flößwiesen verpaart ( Besitzerin Pia Starp, Mopszucht-von-den-floesswiesen.de)

Oswald ist ein wunderschöner apricotfarbener Rüde, sehr sportlich, mit toll ausgeprägter Schnauze. Er verkörpert in allen Punkten das Bild des altdeutschen Mopses. In der Best of Pug Breed Show 2017 belegte er den 1. Platz in der Welpenklasse (Formwertnote: vielversprechend).

Auf dem Delbrücker VMV Herbstevent 2017 belegte er den 1. Platz in der Adultklasse (Formnote: vorzüglich)

Wenn alles planmäßig verläuft rechnen wir Mitte April mit dem Wurf. Die Trächtigkeit kann leider erst nach drei Wochen festgestellt werden, so lange müssen wir uns noch gedulden.

Hier seht ihr Oswald und Frida. Ich finde die beiden sind ein wirklich tolles Paar. 

Noch ein paar Daten zu Oswald:

Wurftag 15.07.2016

Schulterhöhe: 35cm

Labor Laboklin: PDE: Genotyp N/N (PDE frei)

DNA- Profil erstellt

HD: A (HD frei)

ED: Grad 0 (ED frei)

Keilwirbel: keine

PL: PL 0 (keine Patellaluxation)

23.11.17

 

Am 20.11. waren wir mit dem Verein Mops Vital zur Aufzeichnung eines Vereins Specials von "Wer wird Millionär" in Köln. Eine tolle Erfahrung war das. Wir hatten zehn Möpse dabei und extra eine eigene Garderobe. 

Nach einigen Probeläufen ging es dann um 17.30 endlich los mit der Aufzeichnung. Nadine Dubberke hat für den Verein gespielt. Die ganze Zeit hatte sie ihren Mops Joshua auf dem Schoß, der gechilled und entspannt war und sich super benommen hat. Leider hat es nicht für DEN Stuhl gereicht, aber Spaß hat es uns auf jeden Fall gemacht. Am 11.12. wird die Sendung ausgestrahlt. 

 

FRIDA

Frida ist am 17.01.2016 geboren.

Sie stammt aus der Zucht von Frau Dr. Dubberke, und heißt mit vollem Namen Frida von der Steinheide.

 

Sie eine zierliche, hochbeinige Hündin mit sportlichem Körperbau. Dazu hat sie eine tolle Kondition und kann in jedem Fall mit unserer blitzschnellen, langbeinigen Jack Russel Hündin mithalten.

Frida ist eine sehr aufgeweckte Hündin, die an allem interessiert ist. Zudem ist sie sehr anschmiegsam und verschmust.

Sie hat ein wunderbar weiches, schwarzglänzendes Fell.

Die Nasenpartie ist deutlich, die Nasenfalte lässt den Nasenschwamm frei, wodurch sie völlig freiatmend ist. 

Auch ihre Augen sind schön eingebettet.

Am 11.06.17 hat Frida die Zuchttauglichkeitsprüfung bei der Best of Pug Breed Show in Delbrück bestanden.

 

Hier ihre Untersuchungsergebnisse:

PDE (Pug Dog Encephalitis): Genotyp N/N (PDE frei)

HD (Hüftgelenksdysplasie): A (HD frei)

ED (Ellbogendysplasie): Grad 0 (ED frei)

PL (Patellaluxation): PL 0 (keine Patellaluxation)

Entropium:frei

Ektropium: frei

Distichiasis: frei

kein Nabelbruch

kein Leistenbruch

 

Die Eltern:

Vater:             Momo vom weißen Stein

Mutter:           Chin-Chin from golden House of Donnersberg

 

ÜBER MICH

Mein Name ist Andrea Hannig. Ich bin Fachärztin für diagnostische Radiologie und

lebe mit meinem Mann und unseren Tieren in Hamm Westfalen. Wir wohnen in einem

Haus mit großem Grundstück im Ortsteil Weetfeld in ländlicher Umgebung.

Ich liebe Tiere und bin schon von klein auf mit Hunden aufgewachsen. 

Schon seit11 Jahren begleitet mich meine Jack Russel Hündin Emmi durch dick und dünn.

 

Immer schon habe ich mit einem Mops geliebäugelt und 2014 war es dann soweit.

Unser Mopsrüde Henri zog bei uns ein. Er hat mit seinem liebenswürdigen und

witzigen Wesen sofort unser Herz erobert.

 

Immer fröhlich und gut gelaunt, so kennt man den Mops. Sie sind sehr anhänglich,

verschmust und wollen immer bei ihren Menschen sein. Der Mops ist ein toller Familien-

und Begleithund und auch für „Anfänger“ sehr gut geeignet. Er ist sehr verträglich mit

Kindern und anderen Haustieren, anpassungsfähig, intelligent und gelehrig. Ihn bringt

so schnell nichts aus der Ruhe.

 

Ein Mops bleibt selten allein. Wir waren so begeistert von Henri, dass ich schon bald nach einem weiteren Mops Ausschau hielt. Wichtig war mir vor allem die Gesundheit des Tieres und so kam ich auf den Verein Mops Vital. Die Zuchtkriterien des Vereines haben mich sofort überzeugt.

 

So kam ich in Kontakt mit Dr. Mathia Dubberke, der ersten Vorsitzenden des Vereines. Im März 2016 zog dann unsere Frida von der Steinheide bei uns ein. Von der züchterischen Arbeit überzeugt trat ich 2016 dem Verein bei. Seither trage ich mich mit dem Gedanken an eine eigene Mopszucht.

 

Am 16.10.2017 legte ich die Züchterprüfung beim VMV e.V. ab und bin dort seitdem eingetragene Züchterin.

 

Nun schauen wir gespannt, ob es bei der nächsten Läufigkeit von Frida zu einer erfolgreichen Verpaarung kommt. Einen potentiellen Vater für die Welpen haben wir schon im Auge und hoffen, dass er Frida auch gefällt. Wir halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.

 

ZUCHTZIELE

Meine Zuchtziele halten sich an die Ziele des Verein Mops Vital  (VMV e. V.) Hier stehen Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude des Mopses im Vordergrund. Wir züchten gesunde, freiatmende und sportliche Hunde.

 

Der VMV orientiert sich am Rassestandard des altdeutschen Mopses wie es ihn Ende des 19. Jahrhunderts gab. Damals hatte der Mops noch längere Beine, eine schlankere Statur und mehr Schnauze. Er hatte keine wesentlichen gesundheitlichen Probleme und konnte frei atmen.

 

Der VMV züchtet konsequent nach den Vorgaben des Dortmunder Appells und setzt sich gegen Qualzucht ein. Unsere Zuchtordnung ist eine der strengsten in Deutschland.

Wir betreiben eine gezielte Zuchtauslese unter Vermeidung von Inzucht. Es werden keine fremden Rassen eingekreuzt, um das typische Mopswesen zu erhalten. 

 

WELPENABGABE

Wurfplanung:

 

Wir hoffen, dass bei der nächsten Läufigkeit von Frida zu einer erfolgreichen Verpaarung kommt. Wir werden sie natürlich auf dem Laufenden halten.

 

Welpenkauf:

 

Unsere Welpen wachsen in der Familie im Haus auf und werden mit viel Liebe aufgezogen. Sie werden mit allen Alltagsgeräuschen wie z.B. dem Staubsauger und Fernseher, vertraut gemacht, um sie daran zu gewöhnen. Sie machen Ausflüge in den Garten, und fahren auch im Auto mit um sie möglichst gut zu sozialisieren, und auf ihr Leben vorzubereiten.

 

Die Welpen dürfen ab der 5.Woche besucht werden, und können ab der 10. Woche zu ihrer neuen Familien ziehen.

Natürlich können sie die Kleinen mehrmals besuchen, um sich gegenseitig aneinander zu gewöhnen.

 

Bei der Übernahme erhält ihr Welpe:

 

  • einen VMV e. V. Kaufvertrag, sowie die Ahnentafel

  • einen EU-Impfpass

  • ein aktuelles, detailliertes, tierärztliches Gesundheitszeugnis

  • Futter für die ersten Tage, sowie eine Fütterungsempfehlung

 

 

Welpenabgabe:

Ich suche für meine Welpen Mopseltern mit einem großen Herz, die sich mit viel Liebe um den Hund kümmern. Denken sie daran, dass ein Welpenkauf eine große Verantwortung für die nächsten Jahre bedeutet.

Sie können die Welpen ab der 5. Woche, und am besten einige Male besuchen, um sich aneinander zu gewöhnen. Denn nur wenn der Funke von beiden Seiten überspringt, hat sich ein Dreamteam gefunden. Und da haben die kleinen Mopswelpen ja auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Wenn Sie sich dann ernsthaft für einen Welpen interessieren, werde ich Ihnen natürlich viele Fragen stellen und ausführliche Gespräche mit Ihnen führen, um mir ein genaues Bild des neuen Umfeldes zu verschaffen. Denn ich möchte natürlich sichergehen, dass meine Kleinen in beste, verantwortungsvolle Hände abgegeben werden.

 

Auch danach werde ich ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

DER MOPS

Der Mops ist immer sorglos, ohne Aggression weder zu Menschen noch zu Tieren. Er ist jedem gegenüber freundlich gesonnen.

 

Ruhig und gelassen, aber auch agil und sehr sportlich und immer daran interessiert zu gefallen. Wenn man einem Mops in die Augen schaut ist, man ihm sofort erlegen, so dass man ihm (fast) alles verzeiht.

Und wenn ER will, kann er auch gehorsam sein. Auf jeden Fall ist er sehr intelligent und gelehrig.

 

Ein gesunder Mops macht so ziemlich alles mit. Unsere Möpse begleiten uns sogar in den Bergen auf hochgelegene Hütten. Oft werden wir angesprochen....“das sind Möpse? Wir dachten die sind so träge und unsportlich, und viel dicker“... Die Menschen sind dann meistens sehr erstaunt.

 

Der Mops ist ein absolut toller Kumpel, der seine Menschen liebt. Er ist immer gut gelaunt, ein kleiner Clown und bringt einen immer wieder zum Lachen.

 

Die Rasse ist absolut kinderlieb und verträgt sich auch mit anderen Haustieren. Daher ist er ein toller Familienhund.

 

Man kann noch eine Reihe anderer  guter Eigenschaften aufzählen, die den Mops zu einem angenehmen Hund für Jung und Alt machen.

 

-       kein Jagdtrieb

-       verspielt

-       anhänglich

-       keine Aggressionsbereitschaft

-       keine Bellfreudigkeit

-       in der Größe problemlos auf Reisen mitzunehmen

 

Leider hat der Ruf des Mopses durch Selektionszucht bis hin zur Qualzucht starken Schaden genommen. Nun geht der Trend wieder in die richtige Richtung, mit längerer Nase, gut eingebetteten Augen und einem schlankeren Körperbau.

Weitere Informationen zur Geschichte und der Symbolik des Mopses finden Sie hier.

 

GALERIE

 

KONTAKT

Mopszucht vom Weetfeld

Andrea Hannig

Telefon: 01774218869

E-Mail: mopszuchtvomweetfeld@web.de